Appell der OSIA Initiatoren

Grundlegende Philosophie der neuen, alten Schule ist es, dass nichts mehr in Stein gemeißelt ist. Dieser Umbauprozess und das gesamte Wirken werden stetig und dynamisch durch alle Menschen weiterentwickelt.

Geltende Gesetze bieten im aktuellen Schulsystem schon jetzt erheblichen Spiel- und Gestaltungsraum. Dieser wird aber bis dato vielerorts, bedingt aus Unwissenheit, Uneinigkeit und Resignation, viel zu wenig genutzt.

Allem Handeln geht die Erkenntnis voraus, zu wissen, dass man etwas verändern möchte und kann. Darauf folgt die gemeinschaftliche Entscheidung dies dann auch umsetzen zu wollen.

Es geht uns nicht darum bisher Erreichtes im praktizierten Schulsystem oder auch ganz bestimmte Personenkreise an einen Pranger zu stellen.

Wir wollen primär die Möglichkeiten und die Mehrwerte in Relation zum Status Quo klar und einfach darstellen, bewerben und mit dem Umbau Schritt um Schritt praktisch beginnen.

Die zunehmenden gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Gegenwart und Zukunft können nicht mehr mit den bisherigen gängigen Methoden gemeistert werden. Es bedarf nicht mehr länger einer Kultur von funktionierenden Menschen, die es gewohnt sind, sich über persönliche Superlative zu definieren.

Wir brauchen Menschen, die beherzt mit kritischem und kreativem Verstand gemeinsam die Dinge anpacken und lösen zum Wohle aller.

Somit ist die Transformation des Schulsystems ein überfälliger evolutionärer Schritt, der es Menschen ermöglichen wird wahrhaftig erwachsen zu werden. Dabei das Kind und den Freigeist in sich nicht zu verlieren ist wesentlich.

Die logischen und schon ersichtlichen Resultate der bereits transformierten Schulen sind glücklichere Menschen in stärker kooperierenden Gemeinschaften, mit kreativem, kooperativem und kritischem Denkvermögen.

Wenn alle mit mehr Begeisterung und Freude positiv gestalten und niemand mehr verlieren muss, dann ist sehr viel erreicht worden.

Es geht uns also ganz konkret darum den beherzten Wunsch nach Veränderung der Schulen klar auszusprechen und sich und andere zu ermutigen, diesen Traum dann auch zu leben.

Jeder Gedanke, jedes Wort und jedes Gespräch was wir hierüber führen werden, wird uns einen Schritt näher an diesen Traum bringen.

Für unsere Kinder und unser aller Zukunft.

 

Die Initiatoren von O S I A, März 2017

Menü schließen